Social Commerce: DaWanda mit 350 Prozent mehr Umsatz

Verfasst am 15. Dezember 2009 von .

dawandalogoDaWanda, der „Marktplatz für einzigartige Geschenke“, feiert seinen dritten Geburtstag (Herzlichen Glückwunsch auch meinerseits). Wie auch deutsche-startups bereits berichteten, konnte DaWanda von 250 Herstellern mit 1500 Produkten, 1200 Mitgliedern und 200000 PIs auf mittlerweile 50000 Hersteller mit 650000 Produkten, 420000 Mitgliedern und 60 Millionen PIs (im Monat) wachsen.

dawanda

Laut Angaben DaWandas, wächst der Umsatz um 350 Prozent pro Jahr. Eine kleine Milchmädchenrechnung seitens deutsche-startups ergibt, dass DaWanda damit nun einen siebenstelligen Umsatz für 2009 erwirtschaftet und bereits vor Weihnachten über eine Million Produkte verkauft haben soll.

DaWanda, das seinen Erfolg vor allem der außergewöhnlichen Produktpalette verdankt, strebt 2010 eine Umsatz-Verdreifachung und eine Mitglieder-Verdopplung an und will auf dem französischen Markt weiterhin Fuß fassen.

Die Social-Commerce-Plattform zog Anfang 2009 mit Etsy gleich, als man Einstellgebühren einführte, die sich zwischen 10 und 30 Cent pro (nicht) verkauftes Produkt belaufen. Jochen Krisch berichtete über diese Einführung von Einstellungsgebühren bei DaWanda bereits Anfang dieses Jahres: DaWanda erwartet Geldsegen zum Jahresanfang.

etsy

Neben den Einstellgebühren, der Umsatzprovision von 5 Prozent, gibt es sowohl bei Etsy als auch bei DaWanda die Möglichkeit Werbefelder zu kaufen, die bei DaWanda sehr schön als Logenplätze zentral auf der Startseite eingearbeitet wurden:

dawanda1

Wie das bei spannenden Modellen so ist, gibt es immer wieder Versuche mit ähnlichem oder gleichem Konzept an die Erfolge anderer anzuknüpfen. Im Fall Etsy und DaWanda sind das nicht wenige Anbieter, wobei sich mittlerweile mindestens einer wieder verabschiedet hat: Mintd.

Ein weiterer deutscher Anbieter ist beispielsweise vondir.de.



3 Reaktionen zu “Social Commerce: DaWanda mit 350 Prozent mehr Umsatz”

  1. Tweets die Social Commerce: DaWanda mit 350 Prozent mehr Umsatz « ||| SOCIAL COMMERCE BLOG ||| E-Commerce goes Social Commerce erwähnt -- Topsy.com

    Am 15. Dezember 2009 um 14:36 Uhr

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Handelskraft, Sebastian Herold erwähnt. Sebastian Herold sagte: Neuer Post:: Social Commerce: DaWanda mit 350 Prozent mehr Umsatz http://bit.ly/6ua86M […]

  2. uberVU - social comments

    Am 16. Dezember 2009 um 22:01 Uhr

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by Handelskraft: RT @scommercenews: Neuer Post:: Social Commerce: DaWanda mit 350 Prozent mehr Umsatz http://bit.ly/6ua86M #socialcommerce…

  3. findevogel

    Am 25. März 2010 um 12:46 Uhr

    Dann sollte man aber nicht vergessen zu erwähnen, daß nur Shops im deutschsprachigen Raum Einstellgebühren zahlen! Alle anderen werden kostenfrei von Dawanda gsponsert. Solche Ungleichheiten rufen schon seit längerem den Unmut vieler Verkäufer hervor.

Einen Kommentar schreiben