Social Commerce: Zazzle.com steigt in Deutschland ein

zazzle2Vergangenen Freitag ist Zazzle, weltweit Marktführer im On-Demand-Einzelhandelsgeschäft, mit einer deutschsprachigen Version der US-Unternehmung online gegangen und lässt seiner internationalen Expansionsstrategie in die Karten schauen. Aus der Pressemitteilung geht hervor:

»Die www.Zazzle.de-Website gliedert somit Kunden aus dem deutschsprachigen Raum in die weltweite Zazzle-Community ein und ermöglicht ihnen, aus der Inspiration ihrer eigenen Vorstellungskräfte und ihrem kreativen Geist echte Produkte zu designen und erstellen.«

zazzle

Zazzle hat bereits in der Vergangenheit eindrucksvoll demonstriert, wie man mit Social Commerce attraktiv arbeiten kann. Dieses Jahr erwarten Analysten einen Zazzle-Umsatz von 100 Millionen US-Dollar (). Das Geschäftsmodell strotzt vor Selbstbewusstsein: On-demand manufacturer Zazzle wants to make your product dreams come true — and eventually become the Amazon of custom goods.

Neben Zazzle starteten letzte Woche in Deutschland auch MyFab und Shopstyle, frei nach dem Motto: Wenn Sie nicht zu uns kommen, dann kommen wir eben zu Ihnen. Bezeichnend.

(via)

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

3 Reaktionen zu “Social Commerce: Zazzle.com steigt in Deutschland ein”

Schreibe einen Kommentar