Social Contests auf einen Klick & Plattformen helfen Japan

Ein großer Trend im Social Commerce sind Gewinnspiele, Contests und Give Aways. Über Facebook und Twitter steigern sie die Bekanntheit und die Followerzahl. Zusätzlich können Unternehmen gleichzeitig neue Produkte testen und Meinungen einholen.

Die Idee eines Angebots von zusammengefassten Gewinnspielen über ein Medium nutzten schon Portale wie Gewinnspiel.deGwazu.com hat dieses Prinzip nun auf solche, über soziale Netzwerke laufende, Aktionen angewendet.

Dabei ist natürlich eine direkte Verbindung zu Facebook und Twitter möglich und Unternehmen können, gegen Gebühr, Premiumwerbeplätze auf der Startseite belegen. In fast allen Fällen ist dabei die Teilnahme gleichbedeutend mit einem „Like“ oder einem „Retweet“.

Neben den Gewinnspielen fällt auf, dass aus aktuellem Anlass auch viele Unternehmen verschiedenste Arten von Spendenaktionen ins Leben rufen. Ein Beispiel dafür sieht man im Gwazu- Bild von der Firma VitaCoco.

Die reine Spieleplattform Zynga hat dabei den hohen Bekanntheisgrad seiner Spiele genutzt und durch in die Spiele integrierte Spenden der User bereits eine Million US$ gesammelt.

Google nutzt seine Ressourcen für Japan und hat neben gewissen Spendensummen, den Google Person Finder gestartet, um vermisste Personen über verschiedene Wege aufzuspüren und zusätzlich einen Tsunami Alarm eingerichtet.

Es ist schön zu sehen, dass Social-Commerce-Plattformen dabei derzeit den Fokus eher auf den „social Part“ ihrer Aktionen lenken und ihre Bekanntheit für einen guten Zweck nutzen.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Kochrezepte über Twitter – Mit ein paar Lebensmitteln zur kompletten Mahlzeit.

Eine schöne Idee, um Twitter zu nutzen, hatten die Macher der spanischen Kochrezepteplattform Gallina Blanca. Wer gerade nur ein paar Zutaten zur Hand hat, twittert diese einfach über den Nachrichtendienst und erhält dann einen Link zu dem passenden Rezept. Die Anfragen werden mit dem Hashtag  #quieroreceta gekennzeichnet, die verfügbaren Zutaten werden dann mit einem Pluszeichen aneinandergefügt: #quieroreceta tomates + jamón + zanahoria.

Wer sich ein klein wenig in der Agenturlandschaft auskennt, weiß dass Facebook und Twitter immer populärer im Bereich des Kundenservices werden. Gallina Blanca sticht hier auf jeden Fall heraus und beweist, dass auch mit den wenigen technischen Mitteln der Nachrichtenplattform noch eine kreative Idee entstehen kann.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Empfehlungen mit Endorse

Heute ist der offizielle Starttermin von Endorse, einem Projekt von massiveBlue. Über die Plattform können über Twitter andere Twitter-Nutzer empfohlen werden. Im Grunde geht es bei dieser Anwendung darum Experten auf einem bestimmten Gebiet zu akkumulieren.

Endorse

Nach der Anmeldung konnte ich drei meiner Wissensgebiete angeben, danach wurde ich aufgefordert einen anderen Twitter Nutzer zu empfehlen und ihm eine Kategorie zuzuteilen. Meine Endorses wurden dann zeitnah auf meiner Twitter Startseite abgebildet. Andere Benutzer der Anwendung können zudem nach bestimmten Stichworten suchen und Experten finden. Eigentlich stehen hier die Empfehlungen nicht direkt im Vordergrund, sondern das Finden von Wissensträgern. Hier geht es darum qualitative Twitterer von der restlichen Informationsflut abzugrenzen. Etwas umständlich ist der Aspekt, dass Endorse als Funktion nicht direkt in den dortigen Account eingebunden werden kann. Vielleich ändert sich dies aber mit der Zeit? Vielleicht könnte die Anwendung sogar bald im Bereich Mitarbeitermarketing interessant werden? – Oder auch um die bloggende Community zu stärken?

Was haltet ihr von Endorse?

Frühere Einträge

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...