Trends & UGC

Hier finden Sie Beiträge rund um das Thema Trends & UGC.
Kategoriesuche

Advisemejobs.com – Neue Jobvermittlungsplattform aus Österreich

Die Vertriebsspezialisten von „Menschen im Vertrieb“ und die WebAgentur Körbler aus Österreich starten mit der neuen Plattform „AdviseMeJobs.com“ einen JobPrize-Klon.
Das Prinzip ist einfach. Unternehmen können ihre Jobs auf der Homepage zusammen mit einer Vermittlungsprovision inserieren und AdviseMeJobs bietet die Plattform zur Abwicklung der Empfehlungen und Vermittlungsvorgänge.


An der Summe der Provision können bis zu 4 beteiligte Personen verdienen. Mit inbegriffen ist der Bewerber, welcher den Job natürlich auch bekommen muss. Dies dient außerdem als zusätzlicher Anreiz für die passenden Arbeitskräfte. Für die Teilnahme am Vermittlungsprozess und den Erhalt einer Provisionsbeteiligung müssen alle Vorgänge über AdviseMeJobs ablaufen. So wird es möglich über einen indirekten Kontakt zu den verschiedensten Arbeitskräften an der Provision teilzuhaben.
Die bei JobPrize integrierte Funktion des Arbeitsangebots von Fachkräften fehlt noch im AdviseMeJobs-Portfolio, könnte aber sicherlich relativ schnell integriert werden.
Das Angebot ist bis Ende August für alle Firmen kostenlos. Nach dem Ablauf dieser Frist gibt es verschieden gepreiste Pakete für interessierte Unternehmen. Bis dahin sollte sich das Konzept also bewähren und die Anzahl der Stellen bzw. Nutzer muss sich entwickeln, um das Angebot bzw. das Konzept für Unternehmen interessant zu gestalten.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Google Plus – Google bastelt an eigenem Facebook

Google schlägt zurück: Mit einem eigenem sozialen Netzwerk will Google gegen Facebook auftrumpfen. Der Suchmaschinenriese liegt zwar noch weit vorn, aber das große Wachstum des sozialen Netzwerks Facebook ist Grund zur Besorgnis für Google. Deshalb wohl startete Google in der letzten Zeit mehrmals den Versuch, selbst ein soziales Netzwerk aufzubauen – bisher jedoch ohne Erfolg. Nun bringt Google den Dienst Google + online. Google + sieht nicht nur eleganter und moderner aus als Facebook, es will sich auch mit einigen neuen Features von seinem Konkurrenten abheben. Mit + Circles hat der Nutzer die Möglichkeit, Bekanntenkreise zu erstellen die denen des Real Lifes entsprechen. Auch der Austausch mit Leuten, die die gleichen Hobbies haben, ist möglich. Über die Videochatfunktion + Hangouts können User zudem mit gleich mehreren Freunden gleichzeitig vis-à-vis plaudern. Darüber hinaus findet Google mit + Mobile eine Antwort auf mobiles Surfen: Das Feature bietet neben eines Sofort-Uploads für Handy-Bilder in ein privates Album auch eine Standortbestimmung der Freunde via GPS sowie eine mobile Gruppenchat-Funktion. Es scheint fast, als hätte Google mit Google + nicht nur Facebook sondern auch ein wenig sich selbst übertroffen. Damit wäre jetzt Facebook am Zug. Mal schauen, was Mister Zuckerberg als nächstes präsentieren wird.
Link zum Video

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Die Politik entdeckt Social Media – erfolgreich!

Zum Wochenende noch ein kleiner Einblick, wie man Social Media nicht unbedingt für Social Commerce, aber für „Social Politics“ nutzen kann. Der gleiche Erfolg, wie bei dieser politischen Kampagne, kann sich durch den Einsatz von sozialen Medien auch auf jegliche anderen Konzepte umsetzen lassen bzw. wurde schon umgesetzt. Dies ist nur ein weiteres Beispiel, für eine gut durchdachte und vor allem erfolgreiche Aktion.

Link zum Video

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Hochzeitsportal HochzeitsPlaza in neuem Design und mit erweitertem Service-Angebot

Die interaktive Internet-Plattform für Brautpaare – www.hochzeitsplaza.de – gehört zu den führenden Hochzeitsportalen im deutschsprachigen Raum. Nun präsentiert sie sich in einem neuen Design. Mit der Integration eines Hochzeits-Shops und der Einbindung eines kostenlosen DienstleisterVermittlers wurde zudem das das Service-Angebot der Plattform erweitert. Realisiert haben den Relaunch die Social-Commerce-Spezialisten der dotSource.

Die Hochzeitsseite www.hochzeitsplaza.de strahlt seit Kurzem in einem neuen romantischen Design. Die Optik der Seite ist nicht nur moderner und frischer, sie soll auch besonders Frauen ansprechen. Dabei setzt die Farbgebung auf schlichte Eleganz. Das zeigt sich beispielsweise in der Gestaltung der Navigation: Das kräftige Bordeaux, mit dem die einzelnen Rubriken unterlegt sind, bildet eine geschmackvolle Ergänzung zum cremefarbene Hintergrund, dessen florale Elemente der Seite einen festlichen Rahmen geben.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Mobile-Payment-Dienstleister befinden sich auf dem Vormarsch

Dass Smartphones für den Online- und Versandhandel mehr und mehr an Bedeutung gewinnen, ist nichts Neues. Diese Entwicklung beflügelt nun aber auch zunehmend Mobile-Payment-Dienstleister, wie PayPal, Click&Buy oder sofortüberweisung.de.

Das fand eine im Frühjahr durchgeführte Online-Umfrage des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und der CEG Creditreform Consumer GmbH heraus: Knapp ein Viertel (23,4 Prozent) aller bundesweit befragten Smartphone-Besitzer zwischen 18 und 69 Jahren nutzt sein Gerät zum mobilen Einkauf. Insbesondere Berufstätige (28,6 Prozent Nutzungsanteil) sowie Studenten und Schüler (27,6 Prozent Nutzungsanteil) haben den Mobile Commerce für sich entdeckt.

Obgleich der überwiegende Teil der Befragten (rund 45 Prozent) mit Rechnung oder Kreditkarte den traditionellen Bezahlweg wählt, so geben doch bereits 38 Prozent an, ihre Einkäufe mobil zu bezahlen. Interessant dabei ist, dass vor allem junge Männer zwischen 18 und 39 Jahren vermehrt die Mobile-Payment-Dienstleistungen von Onlineshops in Anspruch nehmen, während die Nutzer der traditionellen Bezahlverfahren eher der Altersgruppe ab 40 Jahren angehören.

„Jeder vierte Smartphone-Besitzer, das sind rund sechs Millionen Kunden, kauft heute schon online mit dem Handy ein. Es zeigt sich: Händler und Dienstleister haben sich schon jetzt auf das neue Medium eingestellt“, so bvh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer. Davon, dass sie in den kommenden Jahren das Wachstum des Interaktiven Handels auch mobil erfolgreich weiter vorantreiben werden, ist Wenk-Fischer überzeugt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Renault sammelt „Likes“ Offline

Der französische Autohersteller Renault erweitert sein Facebook Marketing. Nachdem sie  zum 1. April eine Aktion starteten und Renault.de auf Facebook umleiteten, zeigt Renault Niederlande, wie man auch offline auf „Like“-Fang gehen kann.
Zur AutoRAI 2011, der größten Automesse der Niederlande, ermöglichte Renault durch Terminals das „Liken“ der verschiedenen Automodelle. Es wurden Zugangspässe bzw. RFID Cards an die Besucher verteilt und die Offline-Erfahrung konnte so mit den Online-Freunden geteilt werden.

Link zum Video

Diese Art von Facebook Marketing ist ein Versuch, Erlebnisse im Alltag direkt in das „Online-Leben“ zu implementieren. Es gibt bis jetzt nur wenige Beispiele für solche Aktionen. Große Marken wie Coca Cola oder Renault machen es aber vor und zielen auf die , in Zukunft wahrscheinlich immer wichtigeren, Likes ab. Der Wert solcher Aktionen für die Unternehmen ist sehr schwer festzustellen, wobei sich der Aufwand jedoch in Grenzen hält. Auf jeden Fall ist es eine interessante Idee, die für viel Aufmerksamkeit sorgen dürfte und zeigt das die Autobranche auf bzw. mit Facebook erfolgreich arbeitet.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Deutsche reisen Online

Eine Studie von BITKOM zeigt, dass ca. ein Drittel der deutschen Bevölkerung seine Reisebuchungen online abwickelt. Neben der Entwicklung im Markt der Reisebuchung entstehen aber auch verschiedene andere Ideen und Konzepte, um die Wahl des Reiseziels zu erleichtern.

Ein Angebot was auf ökologische Themen eingeht ist www.Traverdo.de. Hier werden in Zusammenarbeit mit Ökotourismus-Verbänden und Gütesiegeln besonders nachhaltige Urlaubstrips völlig anbieterunabhängig bewertet und empfohlen.

Das Prinzip von Pocketvillage bietet eine Meta-Suchmaschine die verschiedene Nischenreiseanbieter abdeckt. Besonders einfallsreich ist dabei die „Inspire Me“-Funktion.

Im ersten Schritt kann man durch eine Bildgestaltung im Comic-Format sein gewünschtes Reiseziel optisch bestimmen. Danach wird einem ein Auswahlmenü für die gewünschten Freizeitangebote bereitgestellt. Im letzten Schritt kann der Kunde einen Zeitraum und ein verfügbares Budget einstellen, um so zu einer nach den Parametern erstellten Auswahlliste von Reiseangeboten zu kommen.

Für alle, die nur kurzfristig in einer anderen Stadt unterkommen müssen/wollen bzw. ein paar Nächte aus ihrer eigenen Wohnung entfernt sind und kein Problem damit haben sie zur Verfügung zu stellen bietet die neue Plattform 9flats.com den gewünschten Rahmen. Die Beispielangebote auf der ersten Seite wirken dabei alle sehr stylisch und einladend.

Neben diesen Angeboten gibt es noch viele weitere Ideen auf dem Reisemarkt und gerade in dieser Branche sind Empfehlungen und Hilfen bei der Suche sehr nützlich, denn wer will schon in seinem Urlaub ein totales Floperlebnis haben.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Entrepreneur Communities als Hilfe und Chance für Unternehmensgründer

Bei meinen täglichen Besuchen auf MoMB.com sind mir in den letzten Tagen vermehrt Betaversionen aufgefallen, die Communitys für Entrepreneure bereitstellen. Darunter befinden sich Seiten wie Sparkmuse und StartupCrave, die sich direkt mit der Ideengenerierung und Startup-Phase befassen oder auch die Seite OnStartups, welche als Q&A-Plattform für erfahrene und neue Unternehmensgründer gestartet wurde. Deutsche Seiten, die sich mit dem Thema befassen, sind mir dabei leider nicht ins Auge gefallen.
SmallBusinessTrends.com hat dieses Thema schon im Februar in seine Berichterstattung aufgenommen und erwähnt dabei bereits etablierte Seiten wie StartUpNation oder Young Entrepreneur.
Zusätzlich werden Entrepreneur-Podcasts und Blogs als weitere Mittel zur Informationsbeschaffung erwähnt. Bei vielen Seiten in der Branche sind sie integriert und helfen bei der Vermittlung der Inhalte.
Der Weg bis hin zur Realisation einer Idee ist hart  und Entrepreneur Communitys geben den Usern Informationen darüber, wie Herausforderungen und Aufgaben, die ein Unternehmensgründer bewerkstelligen muss, erfolgreich umgesetzt werden können. Eine große Gemeinschaft bietet dabei einen hohen Wissensfundus und vor allem viele wertvolle Erfahrungsberichte. Außerdem kann man nötige Kontakte schließen und bekommt die Hilfe derzeit hauptsächlich noch kostenlos.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Convofy – eine neue Social-Enterprise-Lösung

Noch im März will sich Convofy im Feld der Social-Enterprise-Lösungen platzieren. Mit dem neuen Social Network soll aber keine Konkurrenz für die großen Netzwerke wie Xing oder LinkedIn aufgebaut werden. Viel mehr soll die Plattform als großes Gesamtpaket rund um Inhouse-Kommunikation, Teamarbeit und Content-Management für Unternehmen dienen.

Die Firma Scrybe entwickelt, unterstützt von Adobe und LMK Resources, das neue System Convofy. Dabei ist es das Ziel die Funktionen von Programmen wie Dropbox, Skype und Google Docs zusammen in einem Programm anzubieten. Das ganze soll als Software-as-a-Service-Lösung in der Cloud angeboten werden. Es soll in der Laufzeitumgebung von Adobe AIR operieren und unter anderem Funktionen wie Live-Feeds, eine interne Dropbox,  eine interne Aufgaben-Priorisierung und natürlich einen Instant-Messenger beinhalten. Das Einpflegen von Apps wie zum Beispiel GoogleMaps soll Convofy für Unternehmen personalisierbar machen und ergibt weitere Möglichkeiten.

Link zum Video

Die ganzen Abläufe in Convofy sollen dann auf einer Real-Time-Basis laufen und somit eine flexible und schnelle Arbeitsweise ermöglichen.

Es ist zwar keine komplett neue Idee und bietet nicht viel Mehrwert, aber als Komplettlösung für verschiedene Probleme vereint es alle Funktionen unter einem Dach und bietet so eine gute digitale Arbeitsplattform. Im Vergleich zu bereits existierenden Plattformen wie SocialCast, Chatter oder Yammer will Convofy sich durch dieses Gesamtpaket und einem „Mehr“ an Funktionen absetzen.

Dieses Vorhaben gilt es nun noch zu bestätigen. Der erste Eindruck der Videodarstellungen, die in einem Artikel von t3n aufgeführt sind, ist aber schon sehr vielversprechend.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Social Contests auf einen Klick & Plattformen helfen Japan

Ein großer Trend im Social Commerce sind Gewinnspiele, Contests und Give Aways. Über Facebook und Twitter steigern sie die Bekanntheit und die Followerzahl. Zusätzlich können Unternehmen gleichzeitig neue Produkte testen und Meinungen einholen.

Die Idee eines Angebots von zusammengefassten Gewinnspielen über ein Medium nutzten schon Portale wie Gewinnspiel.deGwazu.com hat dieses Prinzip nun auf solche, über soziale Netzwerke laufende, Aktionen angewendet.

Dabei ist natürlich eine direkte Verbindung zu Facebook und Twitter möglich und Unternehmen können, gegen Gebühr, Premiumwerbeplätze auf der Startseite belegen. In fast allen Fällen ist dabei die Teilnahme gleichbedeutend mit einem „Like“ oder einem „Retweet“.

Neben den Gewinnspielen fällt auf, dass aus aktuellem Anlass auch viele Unternehmen verschiedenste Arten von Spendenaktionen ins Leben rufen. Ein Beispiel dafür sieht man im Gwazu- Bild von der Firma VitaCoco.

Die reine Spieleplattform Zynga hat dabei den hohen Bekanntheisgrad seiner Spiele genutzt und durch in die Spiele integrierte Spenden der User bereits eine Million US$ gesammelt.

Google nutzt seine Ressourcen für Japan und hat neben gewissen Spendensummen, den Google Person Finder gestartet, um vermisste Personen über verschiedene Wege aufzuspüren und zusätzlich einen Tsunami Alarm eingerichtet.

Es ist schön zu sehen, dass Social-Commerce-Plattformen dabei derzeit den Fokus eher auf den „social Part“ ihrer Aktionen lenken und ihre Bekanntheit für einen guten Zweck nutzen.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...